Fahrradtour und Bienenhoteleinweihung

Fahrradfahrer auf dem Weser-Radweg
Fahrradfahrer auf dem Weser-Radweg

Am 1. Mai ging es mit dem Fahrrad quer durch das schöne Weserbergland. Der Weg führte die 50 Fahrradfahrer durch die Natur, an blühenden Rapsfeldern vorbei bis zur Weserfähre in Großenwieden und auf der Uferseite wieder zurück zum Gemeindehaus. Das herrliche Wetter lud zum Rasten in der Sonne und zum Eisschlecken ein.

 

Auf dem Gemeindegelände wurde anschließend feierlich die „Bienen-Arche“ samt Wildblumenwiese eingeweiht.

Innerhalb der letzten Wochen legten sich zahlreiche Helfer ins Zeug, um ein Bienenhotel in Form einer Arche aus Holz zu bauen. Viel Fleiß und Liebe stecken in diesem Projekt. Auch das Umwandeln der Rasenfläche in einen insektenfreundlichen Garten erforderte mehrere Arbeitseinsätze mit Spaten, Schaufel und Spitzhacke. Die ersten tierischen Bewohner ließen nicht lange auf sich warten, setzten sich auf die ersten Blüten und bezogen die verschieden großen Löcher der Nisthilfe.

Die Einweihungsfeier begann mit dem gemeinsamen Singen draußen am Bienenhotel und mit einer kleinen Andacht. Darin ging es zum einen um die Honigbiene, die fast zweimal um die Erde fliegen muss, damit wir ein volles Honigglas kaufen können und zum anderen um die Wildbiene. Diese ist ebenfalls ein geniales Geschöpf, welche für uns eine sehr wichtige Rolle bei der Bestäubung spezieller Pflanzengruppen spielt. Ohne sie müssten wir auf einen Großteil unserer Nahrung verzichten. Bei dem Insektensterben ist es daher wichtig, etwas für ihren Schutz zu tun. Nach Durchschneiden des Absperrbandes war die Bienen-Arche nun auch offiziell eingeweiht.

Anschließend wurde gemeinsam gegrillt. Eine breite Auswahl an Würstchen, Fleisch und Salaten sorgte, dass jeder satt wurde. Um draußen etwas Schatten genießen zu können, wurde ein großes Festzelt errichtet. Der Nachmittag lud zu gemeinsamen Spielen und Gesprächen ein. An einem Infotisch konnten die Gäste mehr über bienenfreundliches Gärtnern erfahren und sich ein Saatgutpäckchen für zuhause mitnehmen.

 

An der Feier nahmen insgesamt 100 Personen teil, wobei sich die Gemeinde insbesondere über die vielen Gäste freut, die zum Teil der öffentlichen Einladung in der Zeitung gefolgt sind. Vielen Dank für die viele positive Resonanz, die entgegengebracht wurde. Vielen Dank auch an alle fleißigen Helfern, ohne die solch ein großes Fest nicht möglich gewesen wäre.

 

Impressionen