Besuch aus Japan von Chris und Sae

Chris Weigl unterstützt in der über 100.000 Einwohner zählenden Stadt Kani eine kleine Kirchengemeinde mit 63 Mitgliedern. Er ist als Missionar der Allianz-Mission tätig und außerdem begeisterter Hobbykoch. Nachdem er wieder fast fünf Jahre in Japan verbracht hat, ist er nun mit seiner Frau Sae für ein Jahr im Heimataufenthalt in Deutschland, um seine Freunde, Familie und Unterstützer zu besuchen und von seiner Arbeit zu berichten.

 

In einem Foto-Vortrag bei uns in der FeG zeigte das internationale Ehepaar eindrucksvoll die kulturellen Besonderheiten des fernasiatischen Landes und wie sie den Leuten vor Ort Sprachkurse, Kochkurse und weitere Begegnungsstätten bieten.

 

„Gott hat uns die Menschen in ländlicher geprägten Gebieten Japans aufs Herz gelegt. Wir möchten diesen Menschen – in enger Zusammenarbeit mit der FeG in Kani – von Gottes Liebe erzählen und sie zu einer lebendigen Beziehung zu Jesus Christus einladen. Dies geschieht mit Gottes Hilfe im Alltag durch Freundschaftsevangelisation und verschiedene Gemeindeprogramme und Veranstaltungen. Für die Zukunft wünschen wir uns, ein evangelistisches Café zu eröffnen“, so Chris.

 

Im Anschluss an den Gottesdienst konnten Gemeindebesucher exotische Kekse mit Grüner-Tee-Geschmack oder Schokoriegel mit Esskastanien-Geschmack aus Japan probieren und die beiden mit Fragen löchern.

 

Wer die beiden im Gebet oder finanziell unterstützen möchte, findet dazu alle weiteren Informationen auf www.allianzmission.de.

Impressionen