FeG-Blog

Hier erhalten Sie Eindrücke aus dem Gemeindeleben, sowie News zu vergangenen und bevorstehenden Veranstaltungen. Viel Spaß beim Schauen und Lesen!

Seminarreihe "Gottes Weg mit den Menschen"

Die Seminar-Reihe "Gottes Weg mit den Menschen" mit Pastor Paul Griebel startet am 7. September. Sie findet monatlich an einem Samstag in der FeG Hessisch Oldendorf statt.

 

In dem ca. 2-2,5 stündigen Treffen geht es um die sieben Heilszeitalter und wie Gott seinen Plan in der Menschheitsgeschichte ausführt.

Bei Rückfragen oder Anmeldungen können Sie sich direkt an Paul Griebel wenden.

Am 1. September wird wieder getauft

Taufe in der FeG Hessisch Oldendorf
Taufe in der FeG Hessisch Oldendorf

Die Taufe und der damit verbunde Taufgottesdienst ist für unsere Gemeinde ein große Freude und wiederkehrendes Highlight. Menschen, die das Glaubensangebot Gottes angenommen haben und mit Gott leben, bekennen dies in dem Akt der Taufe vor der Gemeinde und Freunden öffentlich. Nach biblischem Vorbild geschieht dies durch das Eintauchen des ganzen Körpers in das Wasser. Dies erfolgt draußen in dem eigens aufgebauten Taubecken.

 

Damit das Wasser nicht zu kalt ist, darf jeder Besucher von zuhause eine Kanne mit heißem Wasser mitbringen, um es vorher mit ins Becken zu gießen.

 

An diesem Sonntag findet auch wieder Gottesdienst PLUS statt, was bedeutet, dass es hinterher ein gemeinsames Essen und Zeit für Austausch geben wird.

Video vom FeG Wildbienenprojekt

Die Schöpfung bewahren, das sollte die Aufgabe jedes Menschen sein! Das dachten sich auch einige Mitglieder der FeG Hessisch Oldendorf und riefen 2018 ein Projekt ins Leben, um den bedrohten Insekten ein 300 qm großes Paradies auf dem Außengelände zu bauen.

 

Das Projekt weckte auch das Interesse vieler Außenstehender, sodass viele tatkräftige Helfer mit Schaufel, Spaten und Gießkanne zusammenkamen und loslegten. Zusätzlich wurde gemeinsam ein Bienenhotel in Form einer Arche gezimmert und im Mai am Rand der blühende Wildblumenwiese errichtet. Es dauerte nicht lange, bis die ersten Wildienen einzogen. Nun ist Sommer und wir freuen uns über die vielen Bienen, die bereits geschlüpft sind.

 

Siehe auch:

Wir bauen eine Wildbienengarten mit "Bienen-Arche"

Fahrradtour und Bienenhoteleinweihung

Eine "Arche für die Wildbienen"

Abschlussfeier des Biblischen Unterrichts

Marie-Louise, Leon, Jonas und Mareen
Marie-Louise, Leon, Jonas und Mareen

Zwei Jahre Biblischer Unterricht (BU) liegen hinter den vier Jugendlichen, in denen sie  mit den BU'lern aus anderen Gemeinden viel über den Glauben lernten, Freundschaften schlossen und Spaß in der Gemeinschaft hatten. Am 26. Mai fand im Gottesdienst der FeG die BU-Abschlussfeier statt.

 

Die Gemeindeleitung gratuliert den Absolventen ganz herzlich zum erfolgreichen Bestehen und wünscht ihnen Gottes Segen für den weiteren Lebensweg!

Die FeG Hessisch Oldendorf freut sich über Pastor

Anna und Paul Griebel mit den beiden Kindern Eliana (1) und Tim (3)
Anna und Paul Griebel mit den beiden Kindern Eliana (1) und Tim (3)

 „Dein Wort in Gottes Ohr.“ So erlebten es die Mitglieder der FeG Hessisch Oldendorf, nachdem aus heiterem Himmel ein Pastor vor der Tür stand, für den sie zuvor gebetet hatten.

Seit der Gründung in 2005 übernahmen Gemeindemitglieder oder Prediger aus anderen Gemeinden abwechselnd den wöchentlichen Predigtdienst. Das soll sich nun ändern: Mit Paul Griebel stellt die FeG ihren ersten festen Pastor ein.

 

Am Samstag, den 11. Mai, um 14 Uhr findet im Gemeindehaus im Steinbrinksweg 10 mit vielen Gästen aus nah und fern, seine feierliche Einführung statt.

Wie kommt es dazu, dass ein Pastor vom Bodensee sich initiativ in Hessisch Oldendorf bewirbt? Das Weserbergland ist für den 32-jährigen keine unbekannte Gegend, schließlich verbrachte er seine Kindheit und Jugendzeit in Porta Westfalica. Nach dem Mauerfall kam der 3-jährige Paul mit seiner Familie von Kasachstan nach Deutschland. Mit 19 Jahren zog der gelernte Technische Zeichner zum Bodensee. Seine Frau Anna, die er bereits aus der Zeit in Porta Westfalica kannte, heiratete er im Juli 2007.

Ursprünglich kam für Griebel nie in Frage, Pastor zu werden. Der ausschlaggebende Moment war ein Autounfall, der seine Einstellung radikal änderte: „Gott hat uns eine Tür für diesen Weg geöffnet. Von verschiedenen Seiten wurde mir Mut gemacht, in den theologischen Dienst zu gehen.“

Nachdem er zuletzt als Jugendpastor in der Freien evangelischen Gemeinde in Singen und als Pastor in der FeG Radolfzell tätig war, zog es ihn wieder in seine Heimat. Grund dafür war unter anderem, dass er und seine schwangere Frau mit ihren zwei Kindern in der Nähe ihrer beiden Elternhäuser leben wollten. Der neue Wohnort erforderte eine neue Arbeitsstelle. Griebel suchte, die FeG suchte – und beide fanden sich. Wie aus heiterem Himmel erhielt die Gemeinde vor einem Jahr den Anruf. Kurz darauf stellte sich der Pastor mit seiner Familie der Gemeinde vor und wurde gleich ins Herz geschlossen. Er und seine Familie freuen sich auf viele neue Kontakte, herausfordernde Aufgaben und eine konstruktive Zusammenarbeit. 

Fahrradtour und Bienenhoteleinweihung

Fahrradfahrer auf dem Weser-Radweg
Fahrradfahrer auf dem Weser-Radweg

Am 1. Mai ging es mit dem Fahrrad quer durch das schöne Weserbergland. Der Weg führte die 50 Fahrradfahrer durch die Natur, an blühenden Rapsfeldern vorbei bis zur Weserfähre in Großenwieden und auf der Uferseite wieder zurück zum Gemeindehaus. Das herrliche Wetter lud zum Rasten in der Sonne und zum Eisschlecken ein.

 

Auf dem Gemeindegelände wurde anschließend feierlich die „Bienen-Arche“ samt Wildblumenwiese eingeweiht.

Innerhalb der letzten Wochen legten sich zahlreiche Helfer ins Zeug, um ein Bienenhotel in Form einer Arche aus Holz zu bauen. Viel Fleiß und Liebe stecken in diesem Projekt. Auch das Umwandeln der Rasenfläche in einen insektenfreundlichen Garten erforderte mehrere Arbeitseinsätze mit Spaten, Schaufel und Spitzhacke. Die ersten tierischen Bewohner ließen nicht lange auf sich warten, setzten sich auf die ersten Blüten und bezogen die verschieden großen Löcher der Nisthilfe.

Die Einweihungsfeier begann mit dem gemeinsamen Singen draußen am Bienenhotel und mit einer kleinen Andacht. Darin ging es zum einen um die Honigbiene, die fast zweimal um die Erde fliegen muss, damit wir ein volles Honigglas kaufen können und zum anderen um die Wildbiene. Diese ist ebenfalls ein geniales Geschöpf, welche für uns eine sehr wichtige Rolle bei der Bestäubung spezieller Pflanzengruppen spielt. Ohne sie müssten wir auf einen Großteil unserer Nahrung verzichten. Bei dem Insektensterben ist es daher wichtig, etwas für ihren Schutz zu tun. Nach Durchschneiden des Absperrbandes war die Bienen-Arche nun auch offiziell eingeweiht.

Anschließend wurde gemeinsam gegrillt. Eine breite Auswahl an Würstchen, Fleisch und Salaten sorgte, dass jeder satt wurde. Um draußen etwas Schatten genießen zu können, wurde ein großes Festzelt errichtet. Der Nachmittag lud zu gemeinsamen Spielen und Gesprächen ein. An einem Infotisch konnten die Gäste mehr über bienenfreundliches Gärtnern erfahren und sich ein Saatgutpäckchen für zuhause mitnehmen.

 

An der Feier nahmen insgesamt 100 Personen teil, wobei sich die Gemeinde insbesondere über die vielen Gäste freut, die zum Teil der öffentlichen Einladung in der Zeitung gefolgt sind. Vielen Dank für die viele positive Resonanz, die entgegengebracht wurde. Vielen Dank auch an alle fleißigen Helfern, ohne die solch ein großes Fest nicht möglich gewesen wäre.

 

Impressionen

Feierliche Pastoreneinführung

Erste-Mai-Fahrradtour

Mit dem Rad fahren wir durch unser schönes Weserbergland. Jeder kann mitmachen, denn wir lassen es ganz gemütlich angehen. Im Anschluss ist für Verpflegung im Gemeindehaus gesorgt.

An diesem Tag möchten wir unser Bienenhotel in unserem Wildbienengarten einweihen.

Adonia-Musical ISAAK

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am 11. April findet um 19.30 Uhr in der FeG Extertal das Musical um die Geschichte von Isaak statt. Alle sind herzlich eingeladen! Auch aus unserer Gemeinde stehen wieder einige Protagonisten auf der Bühne. Hier finden Sie weitere Infos.

Ein Angebot für die ganz Kleinen

Neues Angebot für Männer

Arbeiten - mal etwas anders!

 

Wichtige Arbeiten in und um unser Gemeindehaus müssen durchgeführt werden. Dabei sollen aber der Spaß, das Essen und geistliche Impulse für unser Leben nicht zu kurz kommen.

 

Alle Männer sind herzlich zum Treffen "Work-Spirit-Meal-Fun" eingeladen. Handwerkliche Vorkenntnisse sind nicht erforderlich!

An je einem Samstag im Monat findet das Treffen von 8.30-14.00 Uhr am Gemeindehaus statt.

 

Bei Interesse meldet euch bitte vorher bei Matthias an. Alle Details hierzu findet ihr hier.

Café mit Satz am 9.3.2019 um 15 Uhr

Einladung zum Winter-Spiel-Land

Ein gesegnetes Neues Jahr!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gott fordert uns nun auf: „Suche Frieden und jage ihm nach!“ (Psalm 34,15). Wir sollen Frieden suchen, auf der Lauer liegen, ob wir ihn irgendwie erwischen. Wir sollen auf die Gelegenheit warten, ihn zu fördern und zuschlagen, wenn er in erreichbarer Nähe ist: Dem Frieden schnell hinterherlaufen und unsere gesamte Aufmerksamkeit auf Frieden richten. Nicht ablenken lassen und das Ziel nicht aus dem Auge lassen: Frieden suchen und stiften.

Die Jahreslosung 2019 schickt uns auf die Jagd: Los, halte Ausschau, lauf hinterher! Frieden kommt nicht von allein, denn das Böse ist stark und hinterlistig. Geh auf Deinen Ehepartner zu. Geh zu Deinem Nachbarn mit einer Geste der Freundschaft. Jage dem Frieden nach in Deiner Gemeinde und halte Ausschau nach Gelegenheiten, ihn zu fördern. Suche die Gelegenheit dazu im Straßenverkehr und auf der Arbeit. Jage dem Frieden nach auch in der politischen Auseinandersetzung. Ermutige alle, die Frieden stiften, sie brauchen es.


Wir wünschen allen ein gesegnetes neues Jahr 2019!

Einladung zum Heiligabend-Gottesdienst

Am 24.12. ist es soweit: Wir feiern die Geburt Jesu! Um 16:00 Uhr laden wir alle herzlich zum Gottesdienst ein. Es wird ein Krippenspiel mit besinnlicher musikalischer Begleitung geben.

 

Aufmerksam möchten wir auch auf den Weihnachtsfeier-Gottesdienst, einen Tag zuvor, ebenfalls um 16:00 Uhr aufmerksam machen. Unter dem Motto "Volltanken, bitte!" soll es ganz gemütlich zugehen.

 

Alle weiteren Informationen finden Sie unter Termine.

Warum ist Ihnen der Glaube wichtig?

Im Gottesdienst konnten Besucher auf Zetteln beantworten, warum ihnen der Glaube an Jesus wichtig ist. Hier sind ihre persönlichen Antworten.

Auf dem Martinimarkt Hessisch Oldendorf

Erstmalig war die FeG Hessisch Oldendorf auf dem Martinimarkt mit einer Hütte vertreten. Neben Kalendern, Büchern und Adventstüten, wurde ein kostenloses Bastelangebot für Kinder angeboten. Am Basteltisch schufen die Kinder kunstvolle Weihnachtskarten.

 

Die FeG ist mit der positiven Resonanz zufrieden und freut sich schon auf das nächste Jahr.

Impressionen

Taufe in der FeG

Wir freuen uns über die Taufe, die im Rahmen eines feierlichen Taufgottesdienst auf dem Außengelände der FeG stattfand. Der Täufling schreckte nicht vor den milden Temperaturen zu dieser Jahreszeit zurück sondern war überzeugt von seiner Entscheidung. Vorher hatten die Gottesdienstbesucher die Möglichkeit, gemeinschaftlich das Taufbecken mit heißem Wasser aus Teekannen etwas aufzuwärmen.

Impressionen

Erntedank-Gottesdienst

Wir haben allen Grund dafür, Gott für unsere gute Versorgung zu danken!


Besucher der FeG Hessisch Oldendorf konnten ihrem Dank Ausdruck verleihen, indem sie am Sonntag Lebensmittel, wie Früchten, Gemüse oder Nüsse, vorne am Altar ablegen konnten. Die Lebensmittelspenden wurden dankbar von einer Senioren-WG in der Region angenommen.

Impressionen

Taufgottesdienst am 28. Oktober

Am 28.10.2018 findet ein Taufgottesdienst statt. Wenn Sie sich berufen fühlen, sich taufen zu lassen, können Sie sich bei der Gemeindeleitung melden. Falls Sie sich noch unsicher sind und noch Fragen haben, können Sie sich ebenfalls an die Leitung wenden.

 

Die Taufe findet draußen in einem Becken statt. Damit das Wasser nicht zu kalt ist, kann jeder Besucher eine Kanne heißes Wasser mitbringen.

Bin ich Grenzgänger oder Grenzvermeider?

Die FeG Hessisch Oldendorf lud zur ersten Veranstaltung der Vortragsreihe "Rezept für Leib und Seele" ein.

Für das leibliche Wohl der Gäste war mit einer deftigen Suppe und ausreichend Snacks an den Tischen gesorgt.

 

Die christliche Lebensberaterin und Buchautorin Georgia Mix  referierte zum Thema "Meine Grenzen - Endstation oder Chance" und forderte die Zuhörer auf, sich selbst zu reflektieren: "Bin ich jemand, der immer an die eigenen Grenzen geht und dabei riskiert auszubrennen oder jemand, der Grenzen vermeidet und daher unter den eigenen Möglichkeiten bleibt?"
 
Georgia Mix zeigte auf, wie wir mit den drei Punkten Wahrnehmen, Annehmen und Einnehmen Herausforderungen im Leben bewältigen können und dies von Gott wissen dürfen: "Ich bin geliebt!".
Musikalisch wurde der Abend von Steffi Gosch mit ausdruckstarken selbst komponierten Liedern am Klavier begleitet.

Im Anschluss hatten die Besucher die Möglichkeit, sich untereinander und den Mitwirkenden auszutauschen.

 

Einen weiteren Vortrag der "Rezept für Leib und Seele"-Reihe wird es in 2019 geben, welcher unter Termine rechtzeitig angekündigt wird.

Impressionen

Einladung zu "Rezept für Leib und Seele"

Herzliche Einladung zum Vortragsabend "Meine Grenzen - Endstation oder Chance" am 22.09.2018 um 19:00 Uhr!

Die Lebensberaterin Georgia Mix aus Bad Eilsen trägt mit ihrem Vortrag zur Horizonterweiterung bei. Sie wird musikalisch am Klavier von Steffi Gosch begleitet.

Der Vortrag eignet sich als "Rezept für Leib und Seele" für Frauen und Männer jeden Alters.

Bitte melden Sie sich bis zum 16.09.2018 bei der unten angegebenen Telefonnummer an oder tragen Sie sich in der Liste im Gemeindehaus ein.

Flyer

Ein Dankeschön an alle Mitarbeiter

Was wäre die Gemeinde ohne die vielen helfenden Hände, die tagein tagaus alles geben? Jeden Sonntag gibt es z. B. ein Musikteam, Technikteam, Küchenteam, Gottesdienstleiter, Prediger, Juniorclubteam und ein Deko-Team. Auch die anderen Veranstaltungen wie Perlenstunde, Jugendgruppe, Krabbelgruppe und Filmabende sind nur durch das Engagement vieler Helfer möglich. Natürlich muss auch regelmäßig geputzt und gemäht werden und viele Arbeiten finden im Hintergrund statt, die nicht für jeden offensichtlich sind. Aus diesem Grund haben die Gemeindeleiter alle Mitwirkenden zu einem leckeren "Wertschätzungsessen" eingeladen und bedanken sich auf diesem Weg bei jedem, der die Gemeindearbeit unterstützt.

Impressionen

Eine "Arche" für die Wildbienen

Das zunehmende Bienensterben ist ein ernsthaftes Problem. Der Eingriff des Menschen in die Natur hat sich in den letzten Jahren drastisch auf die Nutztiere ausgewirkt. Dabei sind Bienen ganz besondere Geschöpfe Gottes, die mit ihrer Bestäubung dafür sorgen, dass der Fortbestand wichtiger Pflanzen erhalten bleibt.

 

Auf unserem Außengelände möchten wir ein Bienenhotel in Form einer Arche bauen. Zusätzlich legen wir einen großzügigen Naturgarten mit Wildblumen an, über den sich nicht nur Bienen, sondern auch Schmetterlinge, andere Insekten und wir Menschen freuen werden.

 

Freiwillige Helfer haben bereits großartige Arbeit geleistet und einen ersten Abschnitt vom Gras befreit, umgegraben, mit den Kindern eingesät und mit ausreichend Wasser versorgt. Weitere Arbeitseinsätze sollen folgen.

Warum ist das Thema „Umweltschutz“ für uns Christen von Bedeutung?

 

Man könnte sich als Christ fragen, warum man sich überhaupt mit der Umwelt befassen sollte, da doch der Mensch, die Krone der Schöpfung, das Wichtigste ist. Außerdem hat uns Gott verheißen, dass er selbst für die Gesetzmäßigkeiten der Natur einsteht: „Solange die Erde steht, soll nicht aufhören Saat und Ernte, Frost und Hitze, Sommer und Winter, Tag und Nacht.“ (1. Mose 8,22).

 

In der Bibel steht, dass die Erde und alles darauf von Gott dem Menschen gegeben ist und der Mensch darüber regiert und sich untertan macht (vgl. 1. Mose 1,28). Somit hält der Mensch die privilegierte Stelle inne, über Pflanzen und Tiere zu herrschen. Ein guter und pflichtbewusster Herrscher kümmert sich jedoch um alles, was ihm untertan ist und missbraucht es nicht. Wir müssen daher die Ressourcen, die Gott uns gegeben hat, intelligent verwalten, sich gewissenhaft darum kümmern, sie erhalten und schützen.

 

Der Auftrag von Gott lautet, die Schöpfung und damit die Natur zu bewahren: „Gott, der Herr, brachte den Menschen in den Garten Eden. Er sollte ihn bebauen und bewahren.“ (1. Mose 2,15). Statt vom Umweltschutz könnten wir Christen auch von dem Schöpfungsbewahrungsauftrag sprechen.

Impressionen

Mit dem Rad durchs Weserbergland

Bei unserer alljährlichen Erste-Mai-Fahrradtour ging ab durch das schöne Weserbergland. Die kalten Temperaturen konnten unsere wackeren Radfahrer und Inlineskater nicht aufhalten.  Anschließend wurde im Gemeindehaus gemeinschaftlich gegrillt.

Einladung zum Filmabend

Jeden letzten Mittwoch im Monat findet um 19.00 Uhr ein Filmabend in der FeG statt, zu dem jeder eingeladen ist. Für Snacks und Getränke ist gesorgt. Wir möchten die Gemeinschaft genießen, Spaß haben und uns zum Nachdenken anregen lassen. Am 25. April schauen wir "Ein Brief für Dich" und freuen uns, wenn du mit dabei bist!

Alle Filmabende werden auch monatlich unter Termine angekündigt.

Adonia begeistert 600 Besucher in der Stadthalle

Das Adonia hat mit seinem Stück "Herzschlag" die Bibelgeschichte von Jesus und die Auferweckung von Lazarus auf unglaulich spannende Art auf die Bühne gezaubert. Auch das Publikum wurde mit eingebunden. Hier finden Sie Eindrücke und einen Bericht aus der Tageszeitung.

Impressionen

Zeitungsbericht

Quelle: Dewezet, 26.03.2018

Gebetsabend mit Erlebnisbericht aus Peru

Wir laden ein zum Gebetsabend am Dienstag, 27. Februar, um 20 Uhr in der FeG! Zu Gast wird Thomas Loseries von DMG sein, der sich mit dem gemeinnützigen Verein AWASI in Peru für bessere Lebensbedingungen der Quechua-Indianer einsetzt. Er wird von seinen spannenden Erfahrungen berichten und es wird die Möglichkeit geben, dieses und weitere Anliegen ins Gebet zu nehmen.

Adonia-Musical "Herzschlag"

70 junge Menschen, vereint als Adonia-Projektchor und Band, sind am Samstag den 24. März um 18.30 Uhr in der Stadthalle Hessisch Oldendorf zu erleben. Veranstalter sind die Freie evangelische Gemeinde Hessisch Oldendorf und die Jugendorganisation Adonia e.V.. Mit dabei sind auch wieder Teens aus unserer Gemeinde.

 

Das Musical "Herzschlag"
Maria und Marta sitzen verzweifelt in der Notaufnahme des Herz-Jesu-Krankenhauses. Die Ungewissheit und das Warten sind nicht auszuhalten. Ihr Bruder Lazarus ist todkrank, die Ärzte kämpfen um sein Leben. Und ihr Freund Immanuel, den sie zu Hilfe gerufen haben, lässt nichts von sich hören. Als er endlich kommt, ist Lazarus tot. Doch in ihren dunkelsten Stunden erfahren sie die übernatürliche Kraft von dem, der sagt, er selbst sei die Auferstehung und das Leben!


Weitere Details zur Veranstaltung finden Sie hier.

Das Winter-Spiel-Land ist zurück!

Dieses Jahr haben wir uns etwas Besonderes überlegt. Am 3. und 24. Februar gibt es das Winter-Spiel-Land mit Angeboten für Kinder von 0-12 Jahren und ihren Familienangehörige an zwei verschiedenen Locations.

 

Weitere Details finden Sie hier.

Fotos vom Winter-Spiel-Land finden Sie hier.

Wir wünschen ein frohes neues Jahr!

Wir wünschen allen nach Urlaub und freien Tagen Gottes Segen und seine Leitung in der Begegnung mit Menschen im Alltag!

 

Der Vers der Jahreslosung 2018 ist prägnant. Er tut gut – auch dann, wenn wir aktuell keinen Durst haben. Er spricht dieses existenzielle Bedürfnis jedes Menschen nach Wasser an. Aber es geht um mehr: um Gott, um seine Gegenwart in unserem Leben, um unseren Durst nach ihm. Er selbst wird unseren Durst löschen.

Heiligabend mit Weihnachtsanspiel

Wir laden ein zum Gottesdienst am 24.12. um 16.00 Uhr!

Gebetstag für verfolgte Christen

Mit etwa 4.000 Gemeinden und Gruppen haben wir heute beim Weltweiten Gebetstag für verfolgte Christen gebetet.

In kleinen Videos wurde auf die schwierigen Situationen von Christen insbesondere in den Ländern Jemen und Eritrea aufmerksam gemacht.

Danke für Ihr Gebet! Wir dürfen wissen, dass es bei Gott nicht ungehört bleibt!

Das Material für den Weltweiten Gebetstag kann weiterhin kostenlos auf dieser Website bestellt werden: www.opendoors.de/wwgt

Der FeG Bildungskalender ist da!

Wussten Sie, dass Sie im Rahmen des FeG Bundes an Schulungen in den unterschiedlichsten Bereichen teilnehmen können?

Hier finden Sie das komplette Angebot 2018 zum Download:

http://downloads.feg.de/2018_FeG_Bildungskalender.pdf

Eine Brücke, die verbindet!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unweit von unserem Gemeindehaus wird eine neue Weserbrücke gebaut. Wir freuen uns, dass nach langen Vorbereitungen nun das Kunststück gelungen ist, den schweren Koloss von einen Flussseite zur anderen zu schieben.

Auch wir möchten Brücken zu anderen Menschen bauen und die Liebe Gottes weitergeben.

Impressionen

Am Sonntag ist Bundesopfertag

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am 24. September 2017 findet deutschlandweit der ‪FeG Bundesopfertag statt. Schwerpunktthema, mit dem sich der FeG-Bund bei den Herbsttagungen auseiander setzt: Wie können wir eine Miteinander-Kultur in den Gemeinden entwickeln, in der sich Jung und Alt gegenseitig respektieren?
Die Kollekte am Sonntag ist, wie alle Vierteljahre, für die Arbeit des FeG-Bundes bestimmt.

Weitere Infos dazu finden Sie hier.

Taufgottesdienst

Wir freuen uns mit allen unseren sieben Täuflingen und gratulieren euch ganz herzlich zu eurer Taufe!

Impressionen

Powerpoint-Seminar

 

Am Samstag, den 19.08.2017, findet in der Zeit von 15:00 bis ca. 17:00 Uhr ein kostenfreies Powerpoint-Seminar in der Gemeinde statt.

 

Powerpoint ist bei Vorträgen ein hilfreiches Mittel um Inhalte anschaulich darzustellen und die Aufmerksamkeit des Publikums zu steigern. Nicht nur im Alltag, sondern auch im Gottesdienst ist es kaum noch wegzudenken. Doch wie setze ich die Software richtig ein?

 

In diesem Seminar lernst du die Grundlagen und hilfreiche Tipps für deine nächste Präsentation. Du bekommst einen Einblick u. a. zum Thema Design, Animationen und Folienmaster. Dazu gibt es Kekse und Kuchen Kaffee und Tee. Ob mit oder ohne Laptop oder - jeder kann gerne mitmachen!

 

Die Welt zu Gast in Hessisch Oldendorf

Am 23.-25. Juni geht es wieder rund in Hessisch Oldendorf. Zum siebten Mal kommen Freunde der VW-Käfer aus ganz Deutschland und über die Grenzen hinaus in unser Städtchen angerollt, um beeindruckenden Oldtimer zu bestaunen und Gemeinsamkeiten zu teilen.

Als wir in der Vergangenheit unser kleineres Gemeindehaus in der Innenstadt hatten, haben wir uns über die vielen netten aufgeschlossenen Menschen gefreut, die vorbeischnupperten. Auch diesmal laden wir alle, Jung oder Alt, zu unserem Gottesdienst am 25. Juni um 10 Uhr ein! Diesmal im Steinbrinksweg 10.

Freie evangelische Gemeinde Hessisch Oldendorf

VW-Veteranentreffen

Feierliche BU-Entlassung

Heute feierten wir im Gottesdienst die BU-Entlassung von drei Teens. Doch was bedeutet BU? BU steht für den Biblischen Unterricht, in welchem die Teilnehmer in den letzten zwei Jahren bei überregionalen Treffen viel über den Glauben und andere wichtige Themen im Leben gelernt hatten. Wir wünschen allen Absolventen Gottes Segen und alles Gute für ihren weiteren Lebensweg!
Wenn Sie mehr über den Biblischen Unterricht erfahren möchten, schauen Sie hier.

Einladung zum Kreisfest am 24.-25. Mai

Liebe FeG-Freunde,


in diesem Jahr findet das Kreisfest des Ostwesfalen-Lippe-Kreises in der FeG Extertal in Bösingfeld statt. Im Gottesdienst geht es um Luther: Wie würden seine Thesen heute wohl lauten würden? Neben einem aufbauenden geistlichen Input erwartet Sie viel Spaß und Gemeinschaft beim Essen, Menschenkicker, Improvisations-Workshop und vielen weiteren Angeboten. Jung und Alt kommen voll auf ihre Kosten.
Wir werden als Gemeinde Fahrgemeinschaften anbieten. Wir freuen uns, wenn Sie dabei sind!

 

Alles weitere entnehmen Sie aus dem beigefügten Flyer.

Flyer

FeG Freizeit in der Lüneburger Heide

Die Gemeinde war mit 60 Leuten unterwegs in der Lüneburger Heide. Auf der Gemeinde-Freizeit lernten wir Gott und uns gegenseitig besser kennen und erfuhren eine wunderbare gemeinschaftliche Zeit mit vielen Aktionen.

 

Hier ein paar Fotos:

 

Impressionen

Ein Gottesdienst für das leibliche und geistliche Wohl

Wir laden ein zum Brunch-Gottesdienst! Während des Gottesdienstes wollen wir gemeinsam speisen und Gott feiern. Kommen Sie einfach vorbei!

Die Adonia-Teens ziehen Jung und Alt in den Bann

Da blieb kein Platz mehr frei. Mit ihrem Musical "Josef" lockte der Adonia-Chor über 600 Gäste in die Stadthalle und begeisterte sie von Anfang bis Ende.

Pressestimmen

Das Adonia-Musical "Josef" kommt nach Hessisch Oldendorf

Josef – von seinen eifersüchtigen Brüdern beinahe umgebracht. Als Sklave nach Ägypten verkauft. Später unschuldig im Gefängnis. Hat Gott ihn verlassen? Doch Josefs Geschichte ist noch nicht zu Ende. Wie aus dem Nichts wird er zum zweithöchsten Mann des Landes. Weise, erfolgreich und mächtig. Doch der Schmerz bleibt: Der Verlust seiner Heimat, der Hass seiner Familie. Ist Versöhnung möglich?

 

Abwechslungsreiche Songs, humorvolle Überraschungsmomente und eine alte biblische Story, die aktueller denn je rüberkommt – das und vieles mehr bieten die ca. 70 Adonia-Teens. Die Mitwirkenden begeistern Jung und Alt durch ihre Frische und durch ihr musikalisches und schauspielerisches Talent. In kurzer Zeit haben sie zuvor das Programm gemeinsam im Musicalcamp und zuhause mit CDs einstudiert.

 

Wann? - Freitag, 14.04.2017, 19:30 Uhr

Wo? - Baxmann-Zentrum Hessisch Oldendorf

 

Die Freie evangelische Gemeinde (FeG) Hessisch Oldendorf freut sich darüber, eine Veranstaltung auf der deutschlandweiten Adonia-Tournee mit ausrichten und dazu einladen zu dürfen.

 

Einlass: eine Stunde vor Konzertbeginn
Eintritt frei - freiwillige Spende
Konzertdauer: ca. 90 Minuten

 

Weitere Infos auf: www.adonia.de

Aktuelle Veranstaltung auf Facebook

Die Tageszeitung berichtet


Veranstaltungsort

Baxmann-Zentrum (Stadthalle)

Barksener Weg 16

31840 Hessisch Oldendorf

 

Kostenloser Parkplatz direkt vor Ort.

Vorbereitungen für Adonia-Musical im vollen Gange

Puh, das wäre geschafft! Unsere fleißigen Helfer haben unzählige Plakatwände eingekleistert. Jetzt hängen sie in Hessisch Oldendorf und im Umkreis und machen auf das anstehende Event aufmerksam.

 

 

Impressionen

Gospelchor Salt'n'Light bringt ordentlich Schwung in den Gottesdienst

Mit Ihren powervollen Gospelsongs verstand es der Chor Salt’n’Light aus Hameln die Besucher mit ihrer Freude anzustecken und zum Mitmachen anzuregen. Unter der Leitung von Rüdiger Meyer brachte der Gospelchor mit der "Guten Nachricht" in musikalischer Form ordentlich Schwung in den Gottesdienst.

Café mit Satz - "Nimm es nicht persönlich"

Wir laden herzlich alle Frauen zu einem Nachmittag ein, die neben Kaffee und Kuchen auch Ihre Seele auftanken möchten. Referentin Anna Martens-Artenow wird unter dem Motto "Nimm es nicht persönlich" einen spannenden Vortrag über den Umgang mit Kränkungen halten.


Wann: Samstag, 11. März 2017, 15:00 Uhr

Wo: in den Gemeinderäumlichkeiten

Kostenbeitrag: 5 Euro

Anmeldung: bis 5. März bei Rosi Engelhardt, Tel. 05152 / 962406, E-Mail: rosi-engelhardt(at)gmx.de

 

Café mit Satz - Was ist das?

Das Winter-Spiel-Land öffnet seine Pforten

Ihre Kleinen wollen sich auszutoben, doch draußen ist es zu kalt und matschig um auf den Spielplatz zu gehen? - Kein Problem, dann kommen Sie doch alle  zum Winter-Spiel-Land!

 

Das Winter-Spiel-Land bietet den Kindern die Möglichkeit, sich drinnen wie auf einem Spielplatz zu verausgaben.

 


Da wühlt und wuselt es auf der Hüpfburg, auf Rutschen, Trampolin, Fahrzeugen und im Bällebecken, während die Eltern sich mit Gleichgesinnten austauschen können. Für die Allerkleinsten, den Babys, gibt es einen eigenen Bereich im Raum. Kuchen und Getränke stehen für alle bereit, so dass keiner hungrig bleiben muss. Eine kleinkindgerechte Bibelgeschichte wird an diesen Nachmittagen ebenfalls angeboten- für alle, die teilnehmen möchten.

 

Kinder von 0-6 sind mit ihren Eltern herzlich eingeladen von Januar bis März, jeden zweiten Montag, von 16:00 bis 18:00 vorbeizukommen!

 

Zum Flyer mit Terminen und weiteren Informationen gelangen Sie hier:

Wir wünschen allen einen guten Rutsch in ein gesegnetes neues Jahr!

Gemeindefreizeit 2017 - Jetzt anmelden!

vom 28.04.2017 - 01.05.2017 in Krelingen

 

Liebe Freunde der Gemeinde,


unsere Freizeit 2017 wird uns in die Lüneburger Heide führen. Am Rande des kleinen Ortes Krelingen liegt eingebettet in der schönen Heidelandschaft das Glaubenszentrum. Dort werden wir, beginnend am Freitag, ein verlängertes Wochenende verbringen.


Während unserer Gemeindefreizeit möchten wir intensive Gemeinschaft miteinander haben, um uns untereinander besser kennenzulernen und gemeinsam im Glauben zu wachsen. Auf dem Programm stehen Spiel und Spaß, Ausflüge und gemeinsame Aktivitäten. Es gibt Möglichkeiten zum Schwimmen, Tischtennisspielen, Singen am Lagerfeuer, spielen, reden, beten und vieles mehr. Biblische Themen werden durch einen Mitarbeiter des Glaubenszentrums ausgestaltet. Am Montag, den 1.Mai findet der Krelinger Familientag statt, an dem wir alle ebenfalls teilnehmen können.


Die Unterbringung wird überwiegend in Doppelzimmern erfolgen. Es stehen auch Einzel- und Dreibettzimmer zur Verfügung. Es gibt preisgünstige Zimmer mit Etagendusche, Zimmer mit Dusche und WC, teilweise auch mit Balkon ausgestattet. Ein Aufzug ist vorhanden!
Wir reisen am Freitag zum Abendessen an und fahren am Montag, je nach eigenem Ermessen, wieder nach Hause.


Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Michael oder Simone Estel, Tel. 05152 / 51584


Wir freuen uns auf Sie!

Wir feiern mit über 100 Gästen beim Familienfest

Bei strahlendem Wetter fanden sich am 22.10.2016 Gäste der verschiedensten Nationalitäten beim Familienfest der Freien evangelischen Gemeinde zusammen. Für die Kinder war ein herausfordernder Parcours aufgebaut, bei dem möglichst viele Punkte gesammelt werden sollten. Viele Kinder kannten die Spiele noch nicht und blickten anfangs sehr skeptisch. Erst als sich die Größeren dran wagten, löste sich die Zögerlichkeit, und die Kids waren dann kaum noch zu bremsen.

Beim Sulky- und Schubkarren-Hindernislaufen, sowie beim Gummistiefelweitwurf konnten die Kinder ihr Geschick unter Beweis stellen. Auf Schnelligkeit kam es an beim Wegwischen von Zeichnungen auf einer großen Tafel mit verbunden Augen. Auf Reaktion kam es an beim Treffen von kleinen Kugeln mit einem großen Hammer. Doch der größte Renner war das Ponyreiten, für das Kinder und auch Erwachsene geduldig in der Warteschlange standen. Der kleine, etwas ängstliche Hamed, der vorher noch nie auf einem Pferd gesessen hatte, und der von seinem stolzen Vater am Pferd geführt wurde, war nach der Runde zu hören: „Das hat richtig Spaß gemacht. Ich will noch einmal.“ Währenddessen ließen sich die weit über 100 Gäste die Getränke, den Kuchen und die Waffeln schmecken, die reichlich angeboten wurden.

 

Zum Abschied erhielt jedes Kind einen mit Helium gefüllten Luftballon und ein kuscheliges rotes Herz mit auf den Weg, zur Erinnerung an dieses schöne gemeinsame Fest.

Impressionen

Pressestimmen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: Dewezet, Oktober 2017